SB_181121-61.jpg
28. April 2022

Musik­zimmer: „Bridges – Musik verbindet“

SB_181121-54.jpg
SB_181121-62.jpg
SB_181121-66.jpg
SB_181121-39.jpg

Musikzimmer mit dem Ensemble Perismon


Nach dem Auftakt am 18.11.2021 wird auch das zweite Konzert am 28.04.2022 von einem Ensemble der transkulturellen Musikinitiative Bridges – Musik verbindet gestaltet. 

Für das zweite Konzert der Reihe setzen die Musikerinnen des Ensemble Perismon Klänge aus dem mongolischen, persischen und jüdischen Kulturraum in Kontext. Universelle Aspekte des menschlichen Miteinanders erklingen in Werken über die Sehnsucht und das Glücklichsein, Feierlust und Tanzen sowie Träumen, Melancholie und die Liebe.

Auf Violine, Harfe, Pferdekopfgeige sowie der mongolischen Harfe Yataga gestalten Hagit Halaf, Enkhtuya Jambaldorj und Samira Memarzadeh einen Konzertabend, der zugleich Heimat und Sehnsucht ins Musikzimmer bringt.

Mit der Reihe „Musikzimmer“ schafft die KfW Stiftung eine neue Bühne für Musik und transkulturelle Begegnung. Beim Besuch der Konzerte bietet sich dem Publikum im historischen Ambiente der Villa 102 nicht nur ein Einblick in die Fülle der Musikkultur, sondern auch die Möglichkeit zum persönlichen Austausch über die Vielfalt von Komposition, Gestaltung und Instrumenten aus der ganzen Welt.

 

 


Bridges – Musik verbindet

Perismon ist eines von neun transkulturellen Ensembles von Bridges – Musik verbindet. Die Initiative bringt seit Anfang 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und hat seitdem rund 400 Konzerte im In- und Ausland gespielt. Die Mitglieder treten in Orchester- und Ensembleformationen auf, die durch das Zusammenspiel von Instrumenten aus verschiedensten Regionen des europäischen, asiatischen und amerikanischen Kontinents unter Einbeziehung der musikkulturellen Hintergründe der Beteiligten geprägt sind. Die Konzerttätigkeiten reichen von der Flüchtlingsunterkunft über die Alte Oper Frankfurt bis zur Bundesregierung und von Konzertreihen in Frankfurter Spielstätten und Museen bis zu internationalen Festivals in Italien und Usbekistan. 

Bridges – Musik verbindet hat das Programm „ANKOMMER.Perspektive Deutschland“ der KfW Stiftung durchlaufen und wurde 2018 mit dem Special Impact Award sowie 2019 mit „The Power of the Arts“ ausgezeichnet. Das Debut-Album „Identigration“ des Bridges-Kammerorchesters erschien in Ko-Produktion mit hr2-kultur und erhielt den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2/2021 in der Kategorie Grenzgänge.

Mehr Informationen zu Bridges finden Sie hier.

 

Fakten:

Datum: Do, 28. Apr 2022, 18:00 Uhr

Ort: Villa 102 Bockenheimer Landstraße 102, 60323 Frankfurt am Main


Moderation: Tabea Dupree

 

 

 

Zum Schutz aller Gäste bitten wir Sie, eine medizinische Maske zu tragen und Abstand zu halten.

Sollten Sie derzeit unter Krankheitssymptomen leiden, bitten wir Sie, von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen.

Weitere Informationen zu unserem Hygienekonzept finden Sie hier.

Weitere für Sie interessante Veranstaltungen: